My-Golden-Stars
My-Golden-Stars

Hunde-Poesie

 

 

Wir müssen das Vertrauen und die Freundschaft eines Hundes nicht erwerben – er wurde als unser Freund geboren.

Maurice Maeterlinck

 

 

Der einzig absolute Freund, den ein Mensch in dieser selbstsüchtigen Welt haben kann, der ihn nie verlässt, der sich nie undankbar oder betrügerisch verhält, ist sein Hund.

Woody Allen

 

 

Ein kleiner Hund – ein Herzschlag zu meinen Füßen

Edith Wharton

 

Auch der größte Hund war einmal ein Welpe.

Joaquin Miller

 

Kauf einen jungen Hund, und du wirst für dein Geld wild entschlossene Liebe bekommen.  Rudyard Kipling

 

Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Zeit. Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie uns zu bieten haben. Es ist zweifellos das beste Geschäft, das der Mensch je gemacht hat.  Roger Andrew Caras

 

Wenn man einen Freund hat, braucht man sich vor nichts zu fürchten.

Janosch

 

Kleine Freunde können sich als große erweisen   Äsop

 

Der Hund ist der sechste Sinn des Menschen.

Friedrich Hebbel

 

Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum.  Carl Zuckmayer

 

Ein Hund hat die Seele eines Philosophen.  Platon

 

Man kann vieles kaufen, das Schwanzwedeln eines Hundes nicht.

 

Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede. Louis Armstrong

 

Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Pflichten auferlegt als die Freundschaft eines Menschen.

Konrad Lorenz

 

Hunde haben alle guten Eigenschaften der Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.  Friedrich der Große

 

Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und Antworten, sind im Hund enthalten.   Franz Kafka

 

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht! Heinz Rühmann

 

Ein Hund hat in seinem Leben nur ein Ziel – sein Herz zu verschenken.

J.R.Ackerley

 

 

Wir können das Herz eines Menschen danach beurteilen,

wie er Tiere behandelt.

 

Alles was der Mensch den Tieren antut,

kommt auf den Menschen zurück.      Pythargoras

 

 

Die beste Sprache eines Menschen ist sein Hund  (frz. Sprichwort)

 

 

 

 

 

Hündische Eigentumsrechte

1. Wenn es mir gefällt, gehört es mir.
                  2. Ist es in meiner Schnauze, gehört es mir.
                 3. Kann ich es Dir wegnehmen, gehört es mir.
        4. Wenn ich es mal vor einiger Zeit hatte, gehört es mir.
5. Wenn es mir gehört, sollte es niemals so aussehen, als gehörte es Dir.
       6. Wenn ich etwas in Stücke zerkaut habe, gehören alle Teile mir.
            7. Wenn es so aussieht als gehörte es mir, gehört es mir.
                 8. Wenn ich es zuerst gesehen habe, gehört es mir.
   9. Wenn Du mit etwas spielst und legst es auf den Boden, gehört es
                                        automatisch mir.
                           10. Ist es kaputt, gehört es DIR!

Regeln für den Hund?!

               - Der Hund darf nicht ins Haus.
       - OK, der Hund darf ins Haus, aber nur in bestimmte Räume.
           - Der Hund darf in alle Räume, aber nicht auf die Möbel.
                        - Der Hund darf nur auf alte Möbel.
  - Also gut, der Hund darf auf alle Möbel, aber nicht mit ins Bett.
            - OK, der Hund darf ins Bett, aber nur manchmal.
 - Der Hund kann im Bett schlafen, wann immer er möchte, aber

nicht unter der Decke.
            - Der Hund darf nur manchmal unter der Decke schlafen.
              - Der Hund kann jede Nacht unter der Decke schlafen.
 - Menschen müssen um Erlaubnis bitten, wenn sie mit dem Hund unter der Decke schlafen möchten

Gute Vorsätze

Die Computermäuse sind für den Computer!

Ich verspreche, mit der Teppichboden-Zerstücklung aufzuhören,

wenn ich kurz vor dem Erbrechen bin.

Ich werde mich nicht mehr in toten Kadavern wälzen.

Ich werde meinen Menschen nicht mehr versuchen zu küssen,

nachdem ich Unaussprechliches gefressen habe.

Katzenstreu sind keine Leckerlis!

Ich werde keine Socken mehr fressen - falls doch, lege ich die Reste zurück.

Ich werde die Zahnbürste meines Menschen nicht mehr fressen,

ohne ihm gesagt zu haben, dass ich es war.

Wenn ich im Auto bin, werde ich bei Regen nicht mehr

auf meinem offenen Fenster bestehen.

Wir haben keine Klingel. Ich werde also nicht mehr bellen,

jedes Mal wenn ich eine im Fernsehen höre.

Ich werde meinen Kopf nicht mehr unter den größeren Hund stecken,

während dieser pieselt.

Ich werde keine Unterwäsche mehr von meinem Frauchen stehlen,

um damit im Garten zu spielen.

Das Sofa ist keine Serviette, der Schoß meines Menschen auch nicht.

Mein Kopf gehört nicht in den Kühlschrank und nicht in den Geschirrspüler.

Ich brauche nicht plötzlich aufzustehen,

während ich unter einem Tisch liege.

Ich werde meine Spielsachen nicht mehr mit Absicht hinter

den Kühlschrank oder unter das Sofa rollen.


Die Müllabfuhr darf die Tonnen mitnehmen um sie zu entleeren –

Sie bestehlen uns nicht.

Nach dem Spaziergang im Regen, werde ich nicht erst warten, bis ich

in der Wohnung bin, um mich zu schütteln.

Quelle: dogs-magazin

Vorbereitung auf einen Welpen:

Schütte kalten Apfelsaft auf den Teppichboden und laufe barfuss

im Dunkeln herum.

Gleich nach dem Aufwachen: stelle dich in den Regen

(solang es noch stockfinster ist) und wiederhole: Guter Hund, mach Pipi,

beeil Dich, mach schon mein Liebling...

Bedecke Deine beste Kleidung mit Hundehaaren.

Bei dunkler Kleidung verwende helle Haare und bei heller Kleidung dunkle Haare.

Außerdem lasse in deinem Morgen-Kaffee einige Hundehaare schwimmen.

Spiel Fangen mit einem nassen, schleimigen Tennisball.

Renn’ barfuss durch den Schnee, um das Gartentor zu schließen.

Wirf einen Wäschekorb mit sauberer Wäsche um und verteile die Stücke

über den ganzen Boden.

Lass Deine Unterwäsche im Wohnzimmer liegen, denn dorthin bringt sie

 der Hund sowieso (besonders dann, wenn man Gäste hat).

Spring aus deinem Sessel, kurz bevor deine Lieblingssendung im Fernsehen

vorbei ist und renne zur Tür, schreiend: Nein! Nein! Mach das draußen.

Versäume den Schluss deiner Sendung.

Schütte morgens Schokopudding auf den Teppich und warte bis nach der Arbeit,

um es sauber zu machen.

Nimm einen Schraubenzieher und schnitze Löcher in ein Bein deines Esstisches

 - es wird sowieso angekaut.

Nimm eine warme, weiche Decke aus dem Trockner und roll dich in sie ein.

 Dieses Gefühl hast du, wenn ein Welpe auf deinem Schoß einschläft

Quelle: dogs-magazin

Super-Dog

Neue Fotos

Ich habe neue Fotos von meinen

Hunden eingestellt.

<< Neues Textfeld >>

<< Neues Textfeld >>

<< Neues Textfeld >>

<< Neues Textfeld >>

<< Neues Textfeld >>

<< Neues Textfeld >>

<< Neues Textfeld >>

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Cornelia Grabe
-alle Fotos unterliegen dem Copyright
Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.